Fr

23

Dez

2011

Basteln mit Federn

Hallo und einen schönen guten Morgen aus Velbert,

 

auf meinen Streifzügen durch das Internet fand ich diese süßen Bäumchen, sie waren als Weihnachtsdeko gedacht, aber da ich das so schön fand, dachte ich mir, daß ich diese Bäumchen auch für jeden Tag haben will........

Der Strich ist die überlappende Stelle
Der Strich ist die überlappende Stelle

Diese Deko passt auch gut in den Frühling und Ostern (ja, ich bin in Gedanken schon bei Ostern)

 

Die Sachen zum basteln hatte ich im Haus und ich machte mich sofort ans Werk.

 

Der Untergrund des Bäumchen ist im Originalen aus Packpapier und da ich das nicht hatte, dafür aber Lampenschirmfolie hatte, habe ich die Folie benutzt.

Die Höhe ist bei mir 20 cm und Sie können die Höhe nehmen , wie Sie wollen, auch den Umfang können Sie sich aussuchen.

 

Wie ein Kegel gemacht wird, sage ich jetzt mal nicht, wir alle haben in der Schule gelernt, wie das geht. Für die, die es vergessen haben.....hier.

 

Eine Packung Federn reicht voll und ganz für die Bäumchen und ich habe sogar noch einiges über.

 

Die Folie wurde dann in Form gebracht und mit Klebeband verklebt., da die Folie durchsichtig ist, habe ich auch noch einen Papierkegel eingeklebt.

 

Die Folie ist auf der einen Seite klebrig und da habe ich die Federn aufgeklebt, dass reichte aber nicht und ich habe daher noch einige Federn mit einer Heißklebepistole aufgeklebt.

 

Das Innere des Kegels habe ich mit weissem Schnittmusterpapier gefüllt und auf Kerzenständer geklebt, das ist nur als Deko gedacht und braucht nicht permanent zu sein. Da viele Dekoartikel meist ja doch nur für kurze Zeit sind, dachte ich mir, dass ich den Boden des Kegels weglasse.

 

Am schönsten ist es, wenn das Bäumchen als Paar aufgestellt wird.

 

Ich mag Sachen, die einfach sind, denn ich habe gemerkt, dass ich alle 3-4 Monate etwas neues mache, daher muss es einfach, schnell und preiswert sein.

 

Da ich auch einen Kranz für das Schlafzimmer haben wollte, kam ich auf die Idee für die Federn ein altes Kopfkissen zu benutzen.  2 Kissen im Wohnzimmer waren mit einer komischen knubbelnde Füllung und ich fand, die sollen richtige Kissen mit Daunenfüllung haben.

 

Das Kissen habe ich geteilt und dann darüber genäht, das abgeteilte, habe ich dann noch mal mit 2 Nähten geteilt. War nicht gerade einfach, aber Kissen mit Federfüllung sind teuer und das Kissen hatte ich eigentlich wegwerfen wollen.

 

Der Rest Federn wollte ich für die Deko nehmen. Die Füllung der Kissen war aber aus braunen Federn und nicht aus weißen Federn. Daher habe ich jetzt einen Kranz aus naturfarbenen Federn. Die Form hatte ich auch noch herumliegen.

 

So hatte ich aus einem Daunenkissen 2 Kissenfüllungen für das Wohnzimmer und einen Kranz für das Schlafzimmer. Den Rest habe ich erst mal eingepackt, vielleicht fällt mir ja noch mehr ein, was ich damit machen könnte.

 

Ich hoffe, ich habe das jetzt klar und deutlich aufgeschrieben. Sollten aber noch Unklarheiten sein, dann schreiben Sie mir und ich erkläre das nochmal.

 

Für heute war es das. Ich werde mich dann morgen wieder melden.

 

Bis dahin bleiben Sie gesund und genießen Sie die Feiertage im Kreise der Familie.

 

 

Ganz viele herzliche Grüße

 

Yvonne Höltgen

Fertig beklebt
Fertig beklebt
Der Kranz aus dem Kissen
Der Kranz aus dem Kissen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading

Ich freue mich, dass Sie den Weg zu mir gefunden habe. Hier werde ich über das sparen im allgemeinen und bei uns schreiben. Ich liebe sparen und manchmal übertreibe ich damit so ein kleines bisschen :D

Viel Spaß beim stöbern und wenn Fragen sind, ich freue mich über jede Mail und Anfrage.

 

Viel Spaß also.

LG

Yvonne

Loading

Meine besten Tipps und Tricks auf 128 Seiten, damit Sie sparen können.

Follow Me on Pinterest